CSL Mini Universal-Kamerastativ

Heute muss sich das biegsame CSL Mini Universal-Kamerastativ im Test bewähren.

Das Stativ hat eine Länge (nicht Aufstellhöhe) von 30cm und soll ein Gewicht von max. 400g tragen können.
Es kommt mit einer Wechselplatte daher, die die übliche 1/4″ Schraube zur Befestigung der Kamera verbaut hat.
Die Ausleger sind mit Schaumstoff ummantelt und die Füße sind aus rutschfestem Gummi gefertigt.
Der Stativkopf kann über eine Schraube gelöst und frei bewegt werden.

Der Hersteller verspricht, dass man mit Hilfe des Stativs Fotos oder Videos aus ungewöhnlichen und schwer erreichbaren Perspektiven anfertigen kann. Dabei soll es möglich sein DSLR, DSC, Camcorder, Digitalkameras oder Actioncams zu verwenden.

Im Praxistext zeigt sich jedoch schnell, dass die Belastungsgrenze mit 400g sehr optimistisch angegeben ist. Mal davon abgesehen, dass man kaum eine DSLR oder einen ordentlichen Camcorder finden wird, deren/dessen Gewicht im betriebsbereiten Zustand unter diesen 400g liegt, würde ich ein so teures Gerät nicht auf ein 16€ Stativ schrauben, welches dann an einem Poller hängt.

Würde ich mit einem Gorillapod der selben Ausführung aber auch nicht machen!

Ein weiterer Kritikpunkt ist die Schraube der Wechselplatte, welche meiner Meinung nach einen Tick zu lang ist.
Ich habe schon einige Stative diverser Preisklassen in meinem Leben besessen und noch nie hatte ich eine Schraube, die sich nicht vollständig im Gehäuse verschiedener Kameras versenken ließ, sodass diese fest aufsitzen und nicht wackeln oder sich drehen.
Leider ist dies jedoch beim CSL Mini Universal-Kamerastativ der Fall. Meine Action-Cam (SJ4000) lässt sich nicht festschrauben, ohne dass ein Stück dicke Pappe zwischen Cam und Wechselplatte gesteckt wird.
Mit anderen Cams (u.A. Canon IXUS 145, EOS 500D mit/ohne BG u. eine Handyhalterung mit Stativaufnahme) gab es im Test keine Probleme.
Sogar ein Blitzhalter konnte montiert werden.

Ansonsten ist das Stativ wertig verarbeitet und bietet eine solide, dem Preis entsprechende, Qualität.

Die Wechselplatte lässt sich über einen Schraubverschluss sicher arretieren und der Kugelkopf lässt sich, nachdem er verriegelt wurde, nur noch mit Gewalt bewegen.

Das Stativ kann in verschiedenen Positionen problemlos befestigt werden und hält diese ordentlich ein.

Wer sich in der Welt der flexiblen Stative erstmal umschauen möchte und nicht gleich zu den fast doppelt so teuren Gorillapods greifen mag, macht mit dem Kauf des CSL Mini Universal-Kamerastativ nichts falsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

*