Erster Eindruck: Space Wallet

Ich habe mir letzte Woche – nach einiger Überlegung und viel Facebook-Diskussion mit dem Hersteller – nun doch eine Space Wallet Classic bestellt und möchte dieses Produkt hier kurz vorstellen.

Die Space Wallet soll die klassische, klobige Geldbörse ablösen und für mehr Platz und Sicherheit sorgen.

Wechsle jetzt vom überladenen, vollgestopften, bewegungshemmenden Geldbeutel-Klotz auf einen der superpraktischen kleinen Geldbeutel Space Wallets

Was aussieht, wie eine unvollständige Handysocke ist eine Halterung für bis zu 15 Plastikkarten und ein wenig Bargeld.

Anfangs war ich wirklich sehr skeptisch, was den Nutzen angeht, habe mich dann aber etwa 2 oder 3 Wochen lang immer wieder mal mit dem Gedanken beschäftigt, ob ich diesem Produkt nicht doch mal eine Chance geben sollte.
Hauptsächlich haben mich mein Personalausweis und Führerschein davon abgehalten, die Space Wallet gleich zu kaufen, da diese beiden Dokumente bei mir noch in ihrer alten Form vorliegen und somit zu groß sind, um ihren Platz in der Wallet zu finden.

Nachdem mir aber aufgefallen war, dass mein Perso bald abläuft, hab ich mich entschlossen, gleich beide Dokumente upzugraden und somit war (abgesehen von der Zulassungsbescheinigung I) der Weg frei für einen Test mit der Space Wallet.

Das Teil kam heute mit der Post und ich habe ein kleines Video gedreht, in dem ich das Ding kurz vorstelle.

Ein ausführlicher Praxisbericht folgt.

Fest steht schon mal, dass die Karten und auch die Geldscheine einen super Halt in der Wallet haben. Münzgeld sitzt nicht ganz so fest, kann aber – zumindest in meiner Welt – vernachlässigt werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

*